Lisa Batiashvili & Sir Simon Rattle

Lisa Batiashvili & Sir Simon Rattle Osterfestspiele 2017   Erst Strauss, dann Furtwängler, nun Rattle, oder: vom Violinkonzert für Dirigenten. Den böhmischen Brahms hat man einst Antonín Dvořák genannt und ihn damit als den „nicht ganz so guten Brahms“ abgestraft. Inzwischen gilt Dvořák als ein Meister und das Violinkonzert wird allseits als Meilenstein der Gattung anerkannt – und als eines der Konzerte, die nicht nur Solisten, sondern auch Dirigenten lieben. Sir Simon Rattle setzt sich sehr für das Werk ein – wie vor ihm bereits Wilhelm Furtwängler und Richard Strauss. Unvergesslich, wie die Solovioline und die Bläser miteinander mal verschmelzen, mal konkurrieren – bei uns treten sie mit der fantastischen Lisa Batiashvili in einen Wettbewerb. Patenschaft: Horst und Marlis Weitzmann Aufführungsende circa: 20 Uhr Karten erhältlich von 29 € bis 210 € Antonín Dvořák Auswahl aus den Slawischen Tänzen op. 72 Violinkonzert a-Moll op. 53 *** Béla Bartók Konzert für Orchester

Lisa Batiashvili & Sir Simon Rattle2017-01-18T17:23:27+00:00

Barock improvisiert

Barock improvisiert Museum Frieder Burda / Meisterkonzert / Osterfestspiele 2017 Museum Frieder Burda Messer, Gabel, Stäbchen. Und andere Trios. Einst, so hieß es, wurde ein Götterstreit durch den harmonischen Klang der Sheng besänftigt. Auch heute soll die traditionelle chinesische Mundorgel Bindungen schaffen: zwischen Asien und Europa, fernöstlichen Traditionen und deutsch-italienischer Barockmusik. Ein ungewöhnliches Konzert erwartet Sie, mit Instrumenten, die ansonsten eher selten in die erste Reihe rücken. Neben Musik von Bach, Monteverdi und Vivaldi erklingen freie Improvisationen. Karten erhältlich bis 25 €

Barock improvisiert2018-11-08T15:47:56+00:00

Barock improvisiert

Barock improvisiert Museum Frieder Burda / Meisterkonzert / Osterfestspiele 2017 Messer, Gabel, Stäbchen. Und andere Trios. Einst, so hieß es, wurde ein Götterstreit durch den harmonischen Klang der Sheng besänftigt. Auch heute soll die traditionelle chinesische Mundorgel Bindungen schaffen: zwischen Asien und Europa, fernöstlichen Traditionen und deutsch-italienischer Barockmusik. Ein ungewöhnliches Konzert erwartet Sie, mit Instrumenten, die ansonsten eher selten in die erste Reihe rücken. Neben Musik von Bach, Monteverdi und Vivaldi erklingen freie Improvisationen. Karten erhältlich bis 25 €

Barock improvisiert2018-10-11T15:20:08+00:00