Rosenneuheiten-Garten auf dem Beutig

Der Rosenneuheitengarten entstand zur Landesgartenschau 1990. Die „World Federation of Rose Societies“ verlieh dem Rosenneuheitengarten die Auszeichnung „Award of Garden Excellence“. Man munkelt sogar, es handle sich um einen der bedeutendsten Rosengärten Europas und Baden-Baden sei die heimliche Rosenhauptstadt Europas.

Am besten ist der Rosengarten von der Stadt Baden-Baden beschrieben: „Rosenbögen überspannen die Wege, Beete und Wiesen quellen über vor farben- prächtigen Blüten, rosenumrankte Lauben laden mit ihren bequemen Sitzbänken zum Verweilen ein, prächtige Rosen in allen Farben, egal wohin man blickt. Und dazwischen die Rosenneuheiten des aktuellen Jahres. Um diese mit der höchsten Auszeichnung Deutschlands für Rosen, der „Goldenen Rose von Baden-Baden“ zu bewerten, treffen sich jedes Jahr Rosenfreunde, Züchter und eine internationale Jury in Baden-Baden.“

Jedes Jahr können aber auch die Besucher am internationalen Rosenneuheitenwettbewerb teilnehmen und so die Lieblingsrose unter den Neuheiten zur Rose des Jahres nominieren.

Am Fuße des Gartens wurde ein Amphietheater angedeutet – bitte – wirklich nur angedeutet. Zum Abschluss der Nominierung geben die Philharmoniker ein stimmungsvolles Konzert:

Die Rosenkonzerte finden am Freitag, den 22. Juni und am Samstag den 23. Juni um 20.00 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 20 Euro bis 25 Euro. Die Veranstalter empfehlen warme Kleidung und eine Decke mitzubringen und gutes Schuhwerk anzuziehen. Unter der Hotline 07221 / 93 27 99 können Besucher am Veranstaltungstag ab 18 Uhr Infos über den Wetterentscheid einholen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Weinbrennersaal im Kurhaus statt.
2018-06-14T15:23:32+00:00