Ein Kleinod im Herzen Baden-Badens

An sich hätte unser Hotel einfach nur Parkhotel Baden-Baden heißen können. Im 19. Jahrhundert wurde allerdings der Pracht-Boulevard Sophienstraße angelegt und das sollte im Namen gewürdigt werden.

Die Großherzogin Stephanie von Baden hatte Anfang des 19. Jahrhunderts einen großen Teil des Sophienparks angelegt und einen Pavillon als Sommerhaus und für Repräsentationspflichten errichtet. Leider ist nicht mehr so genau überliefert, wie viele ihrer Besucher auch im damaligen Holland Hotel übernachteten, aber es werden einige wichtige Staatsgäste darunter gewesen sein.

Es war noch die Zeit, bevor Dostojewski seinen “Spieler” bei uns schrieb und Tolstoi im Schatten der herrschaftlichen Bäume Ruhe suchte.

 

Parkhotel Baden-Baden, Das historische Parkhotel im Zentrum der Bäderstadt, Hotel am Sophienpark

Blick in die Sophienstraße. Die Markisen und die Kuppel auf der rechten Seite gehören zum Holland Hotel (Hotel am Sophienpark)

 

Die Gründerin unseres Hotelparks war also keine geringere als die kaiserliche Prinzessin Stéphanie Louise Adrienne de Beauharnais, (1789 bis 1860), Adoptivtochter von Napoléon Bonaparte und Großherzogin von Baden. Sie residierte an der Seite des ihres Ehemannes Großherzog Carl in Mannheim. Zu dieser Zeit blühte Baden-Baden als Sommerhauptstadt Europas, heute würde man sagen: „the place to be“. Alles, was Rang und Namen hatte, traf sich hier zu den Konzerten, in der Spielbank oder später beim Galopprennen.

Der Englische Landschaftsgarten kam zu dieser Zeit in Mode und auch heute spürt man noch diesen Stil. Zur gleichen Zeit etwa wurde die berühmte Lichtentaler Alle so angelegt, wie wir sie heute noch bestaunen können. Sie zieht sich als 2,3 km lange Parkanlage durchs Tal. Auch im neuen Schloss setze sich die Vorlebe für diesen natürlich Gartenstil durch. Sehr seltene Baumgruppen wurden in Szene gesetzt und exotische Gehölze wie die Mammutbäume gesetzt. Im milden Klima Baden-Badens gedeihen nahezu alle Anpflanzungen prächtig. Das merken wir auch in unserem Sophienpark. Jedes Jahr freuen wir uns auf den imposanten Hartriegel, der dann auch im Sonnenuntergang noch weiß leuchtet. Der knorrige Ahorn ziert schon seit jeher den kleinen Weg durch unsere Gartenanlage und man möchte ihn manchmal nach all seinen Geschichten fragen …

Es gibt kein anderes Hotel in der Stadt, das so zentral liegt und gleichzeitig mit dieser natürlichen Ruhe durch den Park verwöhnt ist. Unter den Bäumen können Sie sich in Liegestühlen ausruhen oder es sich in den einzelnen Sitzgruppen bequem machen. Auf der großen Parkterrasse wird unter der Markise gerne gefrühstückt und der ein oder andere liest seine Zeitung in den großen Sofas auf der Terrasse. Unsere drei Tagungsräume öffnen zum Sophienpark, die Pausen können also bei entsprechendem Wetter immer auch unter freiem Himmel auf der großen Terrasse abgehalten werden. Spätestens dann fühlt man den Erholungswert, den ein alt gewachsener gepflegter Garten mit sich bringt und ist ganz im Parkhotel in Baden-Baden angekommen.