window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-7990815-2');
Lade Veranstaltungen
  •  

     

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

    Antoine Tamestit und Cédric Tiberghien

    Künstlerfreundschaft

    Teodor Currentzis wollte ihn unbedingt bei seinen ersten Pfingstfestspielen dabeihaben. Und so gestaltet der französische Star-Bratschist Antoine Tamestit sein erstes Kammermusikkonzert im Festspielhaus. Tamestit und der Pianist Cedric Tiberghien haben die beiden berühmtesten Bratschensonaten mitgebracht. Johannes Brahms hat diese Musik sowohl für Klarinette und Klavier als auch für Bratsche und Klavier gesetzt. Obgleich eng verwandte Schwesterwerke, werden beide nur selten im selben Konzert aufgeführt. Es ist eine herbstlich melancholische Musik – und damit typisch für Brahms´ Spätwerk.

    Aufführungsende ca.: 12:45 Uhr

    Programm

    Johannes Brahms
    Sonate f-Moll op. 120/1
    Sonate Es-Dur op. 120/2
    und weitere Werke

    Künstler

    • Antoine TamesitVIOLA
    • Cédric TiberghienKLAVIER

    Einführungsvortrag

    Um 10:00 Uhr findet auf der Ebene 3 ein Einführungsvortrag mit Musikbeispielen statt. Gegen eine Gebühr von € 5 haben Sie beim telefonischen Kartenkauf die Möglichkeit, einen Sitzplatz im Einführungsraum zu reservieren. Nicht in Anspruch genommene Reservierungen verfallen mit Vortragsbeginn.