Lade Veranstaltungen
  •  

     

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

    Frankreichs Meisterpianist – Pierre-Laurent Aimard

    Der französische Meisterpianist Pierre-Laurent Aimard spielt die beiden gewaltigsten Klaviersonaten der Musikgeschichte. Die zweite Sonate des Amerikaners Charles Ives stellt dabei so etwas wie eine Antwort auf Beethovens Hammerklaviersonate dar, ja, sie zitiert sie sogar. Unterteilt man „Klaviertechnik“ in „Geläufigkeit“, „Klangfarbe“ und „Dichte“, dann kommt bei Ives und Beethoven noch ein entscheidender Parameter hinzu: die schiere körperliche Kraft. Dazu besitzt Beethovens Musik eine Weite, im langsamen Satz etwa, die man transzendental nennen muss – und es sind dann auch vier amerikanische Transzendentalphilosophen, die Ives in seiner Sonate porträtiert.

    Aufführungsende ca.: 20:00 Uhr

    Programm

    Ludwig van Beethoven
    Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 „Hammerklavier“

    ***

    Charles Ives
    Klaviersonate Nr. 2 „Concord, Mass.“

    Künstler

    Pierre-Laurent Aimard

    KLAVIER

    Einführungsvortrag

    Um 16:40 Uhr findet auf der Ebene 3 ein Einführungsvortrag mit Musikbeispielen statt. Der Vortrag dauert etwa 20 Minuten und wird um 17:10 Uhr wiederholt. Gegen eine Gebühr von € 5 haben Sie beim telefonischen Kartenkauf die Möglichkeit, einen Sitzplatz im Einführungsraum zu reservieren. Nicht in Anspruch genommene Reservierungen verfallen mit Vortragsbeginn.