Lade Veranstaltungen
  •  

     

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

    FAUST I (DER TRAGÖDIE ERSTER TEIL)

    von Johann Wolfgang von Goethe

    Am Anfang steht eine Sinnkrise: Fausts unstillbarer Drang nach Erkenntnis läuft zunehmend ins Leere. Nicht wissen zu können, „was die Welt im Innersten zusammenhält“, macht ihn für Mephistopheles’ Angebot empfänglich: Dieser verspricht ihm Befriedigung im Hier und Jetzt. – Am Ende ist Faust mitschuldig am Tod eines Neugeborenen, einer alten Frau und eines jungen Mannes, seine zum Tod verurteilte Geliebte Margarete lässt er im Stich.

    FAUST, ein Stoff, der auf einem historischen Vorbild und mittelalterlichen Legenden basiert, wurde durch Goethe zum deutschen Theatertext schlechthin.

    Fast auf den Tag genau wird FAUST I als Erfolgsinszenierung der Jubiläumsspielzeit “150 Jahre Theater Baden-Baden” in dieser Spielzeit wiederaufgenommen und ebnet bereits den Weg zur Inszenierung FAUST II, die im Frühjahr 2018 Premiere feiert. Dieses große Werk von Goethe wird vom gleichen Produktionsteam inszeniert.

    30 Minuten vor Vorstellungsbeginn findet eine Einführung im Spiegelfoyer statt.

    Dauer: 170 Minuten, eine Pause

    FAUST im Doppelpack:

    Faust I und II an einem Wochenende erleben? Auch in der neuen Spielzeit 2018/19 haben Sie wieder die Möglichkeit an einem Wochenende beide FAUST-Abende zu sehen.

    Sa. 09.03.2019 um 19:00 Uhr und So. 10.03.2019 um 19:00 Uhr

    Sa. 06.04.2019 um 19:00 Uhr und So. 07.04.2019 um 19:00 Uhr

    Preisnachlass bei Buchung des Doppelpacks. Das Paket ist nicht online buchbar, bitte hierzu den Ticketservice kontaktieren.

    • INSZENIERUNG: Harald Fuhrmann
    • BÜHNE: Timo Dentler
    • KOSTÜME: Okarina Peter
    • MUSIK: Hans-Georg Wilhelm 
    • BESETZUNG: 
      Mattes HerreLilli LorenzSimon MazouriSebastian MirowRosalinde RennMax RuhbaumConstanze Weinig 

     

    PRESSESTIMMEN:

    Diese Aufführung beschwört famos das Ur-Potenzial des Theaters: aus Worten Welten zu erschaffen. […] Und Mirow zeigt sich vom ersten Wort an als präsenter, packender Sprechspieler: Je eingezwängter der Körper verharren muss, desto dringlicher bricht sich die Sprache Bahn – und man hört diesen oft zum Zitat-Steinbruch herabgespielten Text wie zum ersten Mal. BNN

    TERMINE:

    Sa 09.03.2019, 19:00 Uhr
    Sa 06.04.2019, 19:00 Uhr