Den Schwarzwald über Erlebnispfade entdecken

Erlebnispfade für Abenteurer

Über Baumriesen und durchs Dickicht führen schmale Pfade im Nationalpark

Geerdet

Bevor wir über die Entstehung der Erlebnispfade lesen,  sollten wir die Augen schließen und uns den Schwarzwald als Geruch vorstellen. Es ist nämlich einzigartig wie gut so ein Waldboden duften kann, wenn die Sonne ihre warmen Strahlen über den Tau schickt. Wenn ein donnerndes Sommergewitter nachlässt und die Regentropfen an Sauergräsern glitzern.

Seit Jahrhunderten leben die Menschen dieser Region vom Wald: vom Holz, von den Heidelbeeren und Pilzen. Das macht diese einzigartige Kulturlandschaft aus, in der man mit geübtem Auge noch die alten Spuren der Postkutschenräder im Granit erkennt oder die Dohlen an Waldhängen sieht, in denen Waldarbeiter früher die Holzstämme talabwärts geschickt haben.

Orkan Lothar

Am 26. Dezember 1999 verwüstete ein schwerer Orkan weite Flächen dieser dunklen Wälder. Mit einem Mal war nichts mehr wie vorher. Nach dem anfänglichen Schock erkannte man schnell, dass  jetzt die Chance gekommen ist, weite Teile des Wälder der natürlichen Regenerierung zu überlassen. Als letzte Konsequenz und nach langen Auseinandersetzungen hat sich die Region 2014 zum Projekt Nationalpark Nordschwarzwald entschlossen.

Was man seither von der Natur gelernt hat ist enorm und damit jeder an diesem Erlebnis teilhaben kann, haben fleißige Hände nach und nach verschiedene Erlebnispfade eingerichtet. Zunächst entstand der „Lotharpfad“  als Mahnmal. Mittlerweile dient das Areal als Beweis dafür, dass die Artenvielfalt auf erfreuliche Art zugenommen hat.

Luchspfad

Kurze Zeit später konnte der Luchspfad für neugierige Besucher geöffnet werden. Man munkelt, jemand hätte einen Luchs im Schwarzwald gesichtet oder zumindest Haarbüschel gefunden. Bis allerdings die hier ausgerotteten Tiere wieder im Nationalpark heimisch werden, können noch viele Jahre vergehen.

Naturinfos

Wer sich während seines Urlaubes intensiv mit Flora und Fauna befassen möchte, der kann im Nationalparkzentrum Ruhestein gut aufgearbeitete Informationen finden. Die erlebnisreiche Dauerausstellung vermittelt Ihnen und Ihren Kindern sehr eindrücklich alles, was Sie um die Natur um sich herum wissen möchten. Am besten greifen Sie hier zu den vielen Wandertipps und dann kann es auch schon los gehen … Wanderlust … das Paradies liegt vor der Türe!

Hier die Adresse: Schwarzwaldhochstraße 2, 77889 Seebach.

Das Spannende ist, dass sich diese alte traditionelle Kulturlandschaft neben einer Naturlandschaft frei entfalten darf. So bietet der Schwarzwald Ausflugsziele in Hülle Fülle. Wandern, Walken, Joggen, Mountainbiken, Gleitschirmfliegen, Klettern oder Wintersport, hier wird einfach jeder auf seine Kosten kommen. Und zum Glück gibt es immer gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

2018-10-02T09:53:33+00:00