Den Schwarzwald über Erlebnispfade entdecken

Erlebnispfade für Abenteurer Über Baumriesen und durchs Dickicht führen schmale Pfade im Nationalpark Geerdet Bevor wir über die Entstehung der Erlebnispfade lesen,  sollten wir die Augen schließen und uns den Schwarzwald als Geruch vorstellen. Es ist nämlich einzigartig wie gut so ein Waldboden duften kann, wenn die Sonne ihre warmen Strahlen über den Tau schickt. Wenn ein donnerndes Sommergewitter nachlässt und die Regentropfen an Sauergräsern glitzern. Seit Jahrhunderten leben die Menschen dieser Region vom Wald: vom Holz, von den Heidelbeeren und Pilzen. Das macht diese einzigartige Kulturlandschaft aus, in der man mit geübtem Auge noch die alten Spuren der Postkutschenräder im Granit erkennt oder die Dohlen an Waldhängen sieht, in denen Waldarbeiter früher die Holzstämme talabwärts geschickt haben. Orkan Lothar Am 26. Dezember 1999 verwüstete ein schwerer Orkan weite Flächen dieser dunklen Wälder. Mit einem Mal war nichts mehr wie vorher. Nach dem anfänglichen Schock erkannte man schnell, dass  jetzt die Chance gekommen ist, weite Teile des Wälder der natürlichen Regenerierung zu überlassen. Als letzte Konsequenz und nach langen Auseinandersetzungen hat sich die Region 2014 zum Projekt Nationalpark Nordschwarzwald entschlossen. Was man seither von der Natur gelernt hat ist enorm und damit jeder an diesem Erlebnis teilhaben kann, haben fleißige Hände nach und nach verschiedene Erlebnispfade eingerichtet. Zunächst entstand der „Lotharpfad“  als Mahnmal. Mittlerweile dient das Areal als Beweis dafür, dass die Artenvielfalt auf erfreuliche Art zugenommen hat. Luchspfad Kurze Zeit später konnte der Luchspfad für neugierige Besucher geöffnet werden. Man munkelt, jemand hätte einen Luchs im Schwarzwald gesichtet oder zumindest Haarbüschel gefunden. Bis allerdings die hier ausgerotteten Tiere wieder im Nationalpark heimisch werden, können noch viele Jahre vergehen. Naturinfos Wer sich während seines Urlaubes intensiv mit Flora und Fauna befassen möchte, der kann im Nationalparkzentrum Ruhestein gut aufgearbeitete Informationen finden. Die erlebnisreiche Dauerausstellung vermittelt Ihnen und Ihren Kindern sehr eindrücklich alles, was Sie um die Natur um sich herum wissen möchten. Am besten greifen Sie hier zu den vielen Wandertipps und dann kann es auch schon los gehen ... Wanderlust ... das Paradies liegt vor der Türe! Hier die Adresse: Schwarzwaldhochstraße 2, 77889 Seebach. Das Spannende ist, dass sich diese alte traditionelle Kulturlandschaft neben einer Naturlandschaft frei entfalten darf. So bietet der Schwarzwald Ausflugsziele in Hülle Fülle. Wandern, Walken, Joggen, Mountainbiken, Gleitschirmfliegen, Klettern oder Wintersport, hier wird einfach jeder auf seine Kosten kommen. Und zum Glück gibt es immer gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

Den Schwarzwald über Erlebnispfade entdecken2018-10-02T09:53:33+00:00

Panoramaweg

Deutschlands schönster Wanderweg Pure Wanderlust und beste Aussichten auf dem Panoramaweg Baden-Baden Bei einer Weglänge von 42 km rund um Baden-Baden könnten Sie auf dem Panoramaweg glatt einen Marathon laufen. Wir finden den Panoramaweg allerdings so abwechslungsreich, dass man ihn besser in einzelne Wanderungen einteilt und somit für den gemütlichen Einkehrschwung genug Zeit bleibt. Ein ganz heißer Tipp ist der Forellenhof als letztes Ziel des Panoramawegs. Fangfrische Forellen werden hier richtig köstlich zubereitet, genau so wie in der idyllischen Fernsehserie, die der SWR 1965 in schwarz-weiß drehte. Sie laufen auf dem Panoramaweg immer auf entlang der Höhenlage, so dass der Blick frei über das Stadtgebiet schweifen kann. Die Wanderungen sind nicht besonders schwierig. Bei der Etappe über den Hausberg Merkur könnte man sogar viele Höhenmeter mit der Standseilbahn überwinden, anstatt in Richtung Lichtental weiter zu gehen. Oben erwarten Sie nicht nur ein atemberaubender Ausblick, sondern auch ein nettes Café und der Blick auf startende Gleitschirmflieger. Panoramawege gibt es überall. Unser Panoramaweg Baden-Baden wurde 2004 mit dem Prädikat „Deutschlands schönster Wanderweg“ ausgezeichnet. Sicherlich weil er so hervorragend ausgebaut ist und die Beschilderungen einfach zu erkennen sind, aber auch weil er durch eine ausgesprochen abwechslungsreiche Landschaft führt. Sie kommen durch Buchen- und Eichenwälder, typischen Schwarzwald mit Fichten und Tannen, vorbei an Wasserfällen und Wildgehegen. Die Aussichtspunkte auf diesem Weg müssten mal gezählt werden, das wäre eine Lebensaufgabe! Sie können uns ja mal Ihren liebsten Aussichtspunkt verraten … Sehr schön sind die einzelnen Etappen beim "Wanderkompass" beschrieben: https://www.wanderkompass.de/Deutschland/Panoramaweg-Baden-Baden.html Da der Panoramaweg Baden-Baden von der Innenstadt aus immer leicht zu erreichen ist, haben Sie bei der Wahl der Route alle Möglichkeiten. Sie können jederzeit in die Tour ein - oder aussteigen und brauchen sich vor der gesamten Länge nicht beeindrucken lassen. Wenn Sie möchten, richten wir Ihnen gerne eine Lunchbox. Bitte melden Sie den Wunsch einen Tag im Voraus an, wenn Sie die Wanderlust gepackt hat.

Panoramaweg2018-10-08T15:20:18+00:00

Ausflugslokale bei Baden-Baden

Sommerfrische - Wanderlust - Einkehrschwung Ab in den Schwarzwald! Die schönsten Ausflugslokale bei Baden-Baden finden Sie unterhalb der kleinen Geschichte über die Erschließung unseres Schwarzwaldes. Der erste wesentliche Schritt für die touristische Erschließung war die Begründung des Postkutschenliniendienstes durch den Schwarzwald im Jahre 1760. Damals gab es das Gebäude des heutigen Hotel am Sophienpark schon seit über 30 Jahren, allerdings nicht unter diesem Namen und auch nur als Gasthaus „Zum Goldenen Lamm. 1840 erhielt Ignaz Rössler die Genehmigung, das "Lamm" zu einem Hotel umzubauen. Das war zu einer Zeit, als Adelige mit ihrer Equipage zur Erholung in die Kurstädte fuhren. Während Großherzoge in den Kurstädten weilten, suchten wohlhabende Städter im 19. Jahrhundert die Sommerfrische auf dem Land. Und damit sind wir beim Thema: 1864 wurde der Schwarzwaldverein gegründet und in den folgenden Jahrzehnten dann die Wanderwege und Schutzhütten gebaut. Nach und nach kamen Wanderkarten, Ausflugslokale und Bergbahnen hinzu. Der Tourismus entwickelte sich gerade zu Anfang des 20. Jahrhunderts prächtig. Davon zeugt auch unsere Bergbahn auf den Merkur, die mit 28% -54% Gefälle eine der längsten und steilsten Standseilbahnen Deutschlands ist.  Oben auf dem erloschenen Vulkan angelangt, kann man wunderbar einkehren und in 668m Höhe Gleitschirmflieger beim Start beobachten. Für alle, die sich gerne auf Wanderungen stärken, haben wir hier einige schöne und typische Ausflugslokale bei Baden-Baden aufgelistet. Sie liegen alle sehr idyllisch und werden mit viel Hingabe und Sinn für einfaches gutes Essen geführt. Ausflugslokale bei Baden-Baden und im nahen Schwarzwald Altes Schloß Hohenbaden Alter Schloßweg 10 76532 Baden-Baden Telefon: 07221 26948 Waldschänke Hungerberg Hungerberg 6 76539 Baden-Baden Telefon: 07221  32212 Geroldsauer Mühle Tor zum Nationalpark Nordschwarzwald Geroldsauer Straße 54 76530 Baden-Baden Telefon: 07221 9964680 Restaurant Merkurstüble Merkuriusberg 5 76530 Baden-Baden Telefon: 07221 31640 Waldcafé Merkuriusberg 1 76530 Baden-Baden Telefon: 07221 22560 Waldgaststätte Scherrhof Im Stadtwald 76534 Baden-Baden Telefon: 07221 7417 Waldgaststätte Bütthof Bütthof 1 76534 Baden-Baden Telefon: 07221  73747 Turm Fremersberg Fremersberg Turm 1 76530 Baden-Baden Telefon: 07221  99 53 31 YBurg Yburg Burgruine 1 76534 Baden-Baden-Varnhalt Telefon: 07223  8007090 Das Naturfreundehaus Badener Höhe liegt am Westweg auf dem gleichnamigen Berg im Nordschwarzwald, nähe Herrenwies, Mehliskopf und der Hornisgrinde. Parkplatz und Bushaltestelle: „Sand“. Fußweg Richtung Badner Höhe Burg Alt Eberstein Rosenstr. 50 76530 Baden-Baden / Ebersteinburg Telefon: 07221 288 99

Ausflugslokale bei Baden-Baden2018-10-08T15:23:18+00:00