About hotel

This author has not yet filled in any details.
So far hotel has created 21 blog entries.

Direkt beim Hotel: Caracalla Therme Baden-Baden und Friedrichsbad

Weltberühmte Caracalla Therme Baden-Baden und Friedrichsbad Tauchen Sie ein in die fantastischen Wellnessoasen direkt bei unserem Hotel am Sophienpark Die Badekultur in Baden-Baden wird seit der Römerzeit gepflegt und stets nach den Bedürfnissen der Kurgäste weiterentwickelt. Genau deshalb liegt unser Hotel an den berühmten Bädern Caracalla Therme Baden-Baden und dem historischen Friedrichsbad. Damit Sie sich bestens entspannen können. Auf direktem Weg sozusagen. Sie denken sich, das ist doch selbstredend! Ist es ja auch. Historisch betrachtet war es das erste elegante Hotel an den Thermen. Damals gab es neben dem Friedrichsbad noch das große Augustabad und das alte Dampfbad. Heute ist davon nur das Friedrichsbad als historisches Bad übrig. Auf dem Gelände des Augustabades entstand dafür eine moderne Bade- und Saunalandschaft, die Caracalla Therme Baden-Baden. Der Hintergrund ist dennoch interessant, bevor wir Ihnen die heutigen Wellnessoasen vorstellen. Deshalb folgt ein kleiner Abriss der Kurgeschichte Baden-Badens. Danach geht es ab ins wohltuende Thermalwasser! Starten wir einen kleinen Ausflug in die Geschichte der Thermalbäder Die ersten Thermalbäder in Baden-Baden haben die Römer unterhalb des heutigen Neuen Schlosses erbaut. Sicherlich wurden die heißen Quellen auch schon vorher genutzt, nur darüber gibt es keine Nachweise. Die Römer nannten die Kurstadt Aquae, daraus wurde im Deutschen der Name Baden abgeleitet. Seinen Doppelnamen erhielt die Stadt erst 1931. Was allerdings nach den Römern mit den großen Militärbädern geschah, ist nicht überliefert. Jedenfalls gab im Jahr 1306 Markgraf Friedrich II die Thermalquellen zur Nutzung als Bäder frei. 1507 wurde bereits die erste Kurtaxe erhoben. Vielleicht auch wegen der Begeisterung von Paracelsus für das Thermalwasser: “Die heißen Wasser von Badin (Baden-Baden) aber sind vollkommener als alles andere…“ Paracelsus (1492-1541), Philosoph und Mediziner. Nach den großen Zerstörungen durch die Franzosen 1689 dauerte es bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, bis die Stadt Baden sozusagen als Kurort wiederentdeckt und ausgebaut wurde. Ab dann entwickelte sie sich allerdings rasant zum mondänen Erholungsort und zur Sommerhauptstadt Europas. Wie gut, dass Katharina die Große, Zarin von Russland, die politische Annäherung an Europa suchte. Denn die Vermählung Luise Marie Auguste, Prinzessin von Baden, mit Alexander I von Russland gab dem Tourismus einen ungeahnten Aufschwung. Seitdem haben nicht nur Russen die Kurstadt gerne besucht. Ganz Europa fand sich gerade in den Sommerwochen in Baden-Baden ein, was einen wahren Bauboom hervorrief. Unser Hotel am Sophienpark ging damals als eines der ersten Grandhotels in die Geschichte der Stadt ein, nämlich als Hotel Hollande beziehungsweise später dann als Holland Hotel. Baden-Baden entwickelt sich zur Kurstadt Schnell wurde das eigentliche Kurhaus Baden-Baden zu klein, so dass Hotels für die vielen Übernachtungsgäste gebaut werden mussten. Erstaunlich ist die Geschwindigkeit mit der sich viele sehr namhafte große Hotels in Baden-Baden entwickelten. Unser Hotel am Sophienpark hieß damals Holland Hotel und war mit seinen über 200 Zimmern eines der ersten Grandhotels der Kurstadt. Zu den Thermalbädern und vielen Fachkliniken sind es komfortabler Weise nur wenige Schritte. Noch heute nutzen viele Gäste die Möglichkeit, ganz entspannt in einem Hotel an den Thermen zu wohnen und sich um ihre [...]

Direkt beim Hotel: Caracalla Therme Baden-Baden und Friedrichsbad2018-12-06T16:08:41+00:00

GEISTER, GRAFEN und GERÜCHTE

Geistern Sie mit dem Schauspieler Max Ruhbaum durch unbekannte Stadtgeschichte Eine Themenführung zu Baden-Baden in dunkler Jahreszeit ... Die alte Kurstadt wacht über längst vergessene Geschichten, dunkle Geheimnisse und Gerüchte. Gewinnen Sie Einblicke in Baden-Baden, wie kaum jemand zuvor … Der Schauspieler Max Ruhbam geistert mit Ihnen über den Friesenberg durch die Baden-Badener Gerüchteküche und taucht ab in die Sagenwelt des dunklen Schwarzwaldes. Die finstere Vergangenheit des Schloss Solms kommt ans Tageslicht, er entdeckt Arsen im Thermalwasser und Grabräuber in der Stourdzakapelle. Ganz unheimlich wird es dann, wenn er während der Themenführung über die weiße Frau im Alten Schloss erzählt oder die wirklich wahren Geschichten zu den Bildern in der Trinkhalle. Nixen und Ritter, Wassermänner, Wölfe und elfengleiche Wesen bestimmten den Mummelsee oder die Wolfsschlucht. Seit jeher bietet Baden-Baden mit dem  mystischen Schwarzwald eine magische Kulisse zu den Begebenheiten, die vom Aberglauben und dem tiefen Wissen der Altvorderen geprägt sind. Wenn feine Nebelschwaden durch die Dämmerung ziehen, dann ist die Zeit des Zwielichts gekommen und plötzlich nehmen Erzählungen Gestalt an. Wann haben Ihnen das letzte Mal geheimnisvolle Worte einen aufregenden Schauer des Unbegreiflichen über den Rücken gejagt? Sie werden staunen, wie sehr die alten Gemäuer auf Sie wirken, wenn sich langsam der Mond über den Zinnen erhebt … Sobald Sie auf Ihr Zimmer zurückgekehrt sind, werden Sie die beschauliche Kurstadt mit ganz anderen Augen sehen. WAS - WANN - WO? Die Themenführung findet bei jedem Wetter statt, entsprechende Kleidung und eine gute Trittsicherheit sind erforderlich. Dauer: ca. 1,5 Stunden. Treffpunkt: Treffpunkt: Schloss Solms, Solmsstraße 1, 76530 Baden-Baden. Bitte melden Sie sich frühzeitig für die beliebte Stadtführung an: 0049 7221 275 233. Falls die Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen nicht erreicht werden sollte, liegt die Durchführung im Ermessen der Baden-Baden Kur und Tourismus GmbH. Sie werden bis 2 Tage vor der Veranstaltung kontaktiert, sollte eine Absage erforderlich sein. In diesem Fall erfolgt ein kostenfreier Umtausch des Tickets für einen neuen Termin der Eventführung oder in einen Gutschein. WEITERE TERMINE FÜR THEMENFÜHRUNGEN So 9. Dezember 2018 | 19.00 - 20.30 Uhr Sa 19. Januar 2019 | 19.00 - 20.30 Uhr So 7. Oktober 2018 | 19.00 - 20.30 Uhr So 4. November 2018 | 19.00 - 20.30 Uhr Fotos: Einen freundlichen Dank an die Baden-Baden Kur und Tourismus GmbH!

GEISTER, GRAFEN und GERÜCHTE2018-11-09T16:35:33+00:00

Den Schwarzwald über Erlebnispfade entdecken

Erlebnispfade für Abenteurer Über Baumriesen und durchs Dickicht führen schmale Pfade im Nationalpark Geerdet Bevor wir über die Entstehung der Erlebnispfade lesen,  sollten wir die Augen schließen und uns den Schwarzwald als Geruch vorstellen. Es ist nämlich einzigartig wie gut so ein Waldboden duften kann, wenn die Sonne ihre warmen Strahlen über den Tau schickt. Wenn ein donnerndes Sommergewitter nachlässt und die Regentropfen an Sauergräsern glitzern. Seit Jahrhunderten leben die Menschen dieser Region vom Wald: vom Holz, von den Heidelbeeren und Pilzen. Das macht diese einzigartige Kulturlandschaft aus, in der man mit geübtem Auge noch die alten Spuren der Postkutschenräder im Granit erkennt oder die Dohlen an Waldhängen sieht, in denen Waldarbeiter früher die Holzstämme talabwärts geschickt haben. Orkan Lothar Am 26. Dezember 1999 verwüstete ein schwerer Orkan weite Flächen dieser dunklen Wälder. Mit einem Mal war nichts mehr wie vorher. Nach dem anfänglichen Schock erkannte man schnell, dass  jetzt die Chance gekommen ist, weite Teile des Wälder der natürlichen Regenerierung zu überlassen. Als letzte Konsequenz und nach langen Auseinandersetzungen hat sich die Region 2014 zum Projekt Nationalpark Nordschwarzwald entschlossen. Was man seither von der Natur gelernt hat ist enorm und damit jeder an diesem Erlebnis teilhaben kann, haben fleißige Hände nach und nach verschiedene Erlebnispfade eingerichtet. Zunächst entstand der „Lotharpfad“  als Mahnmal. Mittlerweile dient das Areal als Beweis dafür, dass die Artenvielfalt auf erfreuliche Art zugenommen hat. Luchspfad Kurze Zeit später konnte der Luchspfad für neugierige Besucher geöffnet werden. Man munkelt, jemand hätte einen Luchs im Schwarzwald gesichtet oder zumindest Haarbüschel gefunden. Bis allerdings die hier ausgerotteten Tiere wieder im Nationalpark heimisch werden, können noch viele Jahre vergehen. Naturinfos Wer sich während seines Urlaubes intensiv mit Flora und Fauna befassen möchte, der kann im Nationalparkzentrum Ruhestein gut aufgearbeitete Informationen finden. Die erlebnisreiche Dauerausstellung vermittelt Ihnen und Ihren Kindern sehr eindrücklich alles, was Sie um die Natur um sich herum wissen möchten. Am besten greifen Sie hier zu den vielen Wandertipps und dann kann es auch schon los gehen ... Wanderlust ... das Paradies liegt vor der Türe! Hier die Adresse: Schwarzwaldhochstraße 2, 77889 Seebach. Das Spannende ist, dass sich diese alte traditionelle Kulturlandschaft neben einer Naturlandschaft frei entfalten darf. So bietet der Schwarzwald Ausflugsziele in Hülle Fülle. Wandern, Walken, Joggen, Mountainbiken, Gleitschirmfliegen, Klettern oder Wintersport, hier wird einfach jeder auf seine Kosten kommen. Und zum Glück gibt es immer gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

Den Schwarzwald über Erlebnispfade entdecken2018-10-02T09:53:33+00:00

SWR3 New Pop Festival: 13.-15.09.2018

Baden-Baden New Pop Festival - die Kurstadt grooved! Jedes Jahr im September verwandelt sich unsere Kurstadt mit dem SWR3 New Pop Festival in eine flirrende Musik-Metropole Der rote Teppich Wussten Sie, dass Baden-Baden den roten Teppich extra für Sie ausgelegt hat? Sie gehen ihn einfach entlang und finden so alle Locations des Festivals. Selbst wenn Sie sich nur treiben lassen, würden Sie immer voll auf Ihre Kosten kommen. Wenige Schritte vom Hotel am Sophienpark entfernt, erleben Sie hautnah die Stars von morgen und manchmal auch die ganz großen Pop Legenden. Schon immer hat der bekannte Baden-Badener Radiosender hat bei der Auswahl der Künstler für das SWR3 New Pop Festival ein sicheres Gespür bewiesen. Pioneer of Pop Award Rea Garvey wird dieses Jahr für seine herausragenden Leistungen in der Pop Musik aber auch wegen seines beeindruckenden sozialen Engagements geehrt. Der Pioneer of Pop Award wird jährlich für prägende Persönlichkeiten der Popkultur während des „Specials“ im Festspielhaus verliehen.  In der Vergangenheit konnten Legenden wie Joe Cocker, Udo Lindenberg oder die Toten Hosen die begehrte Trophäe entgegennehmen. Bereits im Jahr denkwürdigen 2000 spielte Rea Garvey mit seiner Band Reamonn beim New Pop Festival und erntete tosenden Applaus. Die Begeisterung des Publikums wird 18 Jahre später das größte Opernhaus Deutschlands zum Tosen bringen. Unplugged Viele kleine und oft auch unplugged Konzerte finden in den Fußgängerzonen und einzelnen Geschäften wie dem Kaufhaus Wagener statt. Baden-Baden New Pop - dazu gehören auch die Zelte, in denen Interviews mit alten und neuen Sternen der Popwelt geführt werden und wo auch schon mal spontan improvisiert wird. Vor allem auf dem Kurparkgelände werden Sie ständig tolle Auftritte erleben, hier finden sich die meisten dieser kleinen Bühnen. Unvergesslich bleibt die Poplegende Zucchero, der mal ganz ungeplant mit voller italienischer Leidenschaft loslegte … Ein Festival für alle Das Baden-Baden New Pop Festival ist für alle, die Spaß an Neuem, an Musik und friedlicher Party haben. Deshalb installiert der Verein Baden-Baden Innenstadt eine große Leinwand vor dem Kurhaus, auf der die Konzerte aus den unterschiedlichen Sälen live übertragen werden. Als fantastische Eventlocation für die Konzerte dienen das Theater Baden-Baden, das Kurhaus mit dem Bénazet Saal und das Festspielhaus, zu dem ein Bustransfer beim Kurhaus eingerichtet wird. Seien Sie nicht betrübt, wenn Sie keine Karten mehr kaufen konnten. Direkt vor den Konzerten werden immer noch Tickets privat angeboten, sogar zu normalen Preisen. Wenn Sie jetzt also kurzentschlossen noch einen Live Auftritt miterleben wollen ... nichts wie hin! Und übrigens: Die die ganze Stadt feiert drei Tage lang, auch in den umliegenden Bars und Lokalen. Bei allem Trubel können Sie sicher sein, dass Sie bei uns im Hotel einen Ort der Ruhe finden und dabei ganz nah am Geschehen sein können. Mit unserem großen Frühstücksbuffet bringen wir Sie am nächsten Morgen wieder auf die Beine – versprochen ;-) Baden-Baden New Pop Festival - das Programm: Donnerstag, 13.09.18:30 Uhr KONZERTNico SantosKurhaus(und Video-Leinwand am Kurhaus)19:45 Uhr UNPLUGGEDTom GregoryVR-Live-Bühne20:15 Uhr KONZERTNew Pop  SpecialFestspielhaus(und Video-Leinwand [...]

SWR3 New Pop Festival: 13.-15.09.20182018-11-14T16:26:55+00:00

RENNWOCHE BADEN-BADEN: sehen und gesehen werden

GROSSE WOCHE - GROSSE HÜTE Rennwoche Baden-Baden: 25.08.-02-09.2018 RENNWOCHE BADEN-BADEN - DIE GROSSE WOCHE Die Rennwoche Baden-Baden, also die sogenannte GROSSE WOCHE, ist seit Jahrzehnten das Flaggschiff des deutschen Galopprennsports. Das größte und wichtigste Meeting, ein absolutes Muss, für alle, die im Rennsport Rang und Namen haben. Woran erkennt man in Baden-Baden, dass die Große Woche der Internationalen Galopprennen oder kurz: die Rennwoche bevorsteht? Schauen Sie sich mal im Stadtgebiet um! An markanten Stellen sehen Sie übergroße Pferde aufgestellt und im Schaufenster des bekannten Modedesigners Olivier Maugé imposante Hüte. Die Wettbüros rüsten sich und die Gastronomen fiebern den Ereignissen entgegen. Iffezheim bei Baden-Baden ist der Inbegriff für Galopprennen und Hüte. Beides ist untrennbar miteinander verbunden. Wissen Sie schon, was Sie dieses Jahr tragen? Die Rennbahn Iffezheim wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von Edouard Bénazet, dem Pächter des Baden-Badener Casinos gebaut. Er wusste genau, worauf es den wohlhabenden Sommergästen ankam: Sehen und gesehen werden. Nichts hilft dabei besser ein Hut! Also sind wir für Sie in die Lange Straße 27 zu Baden-Badens bekanntestem Modedesigner Olivier Maugé gegangen und haben uns umgesehen, was man diese Saison trägt. Hut ab vor diesem unerschöpflichen Ideenreichtum! Seine Kreationen können durchaus mit dem Kopfschmuck mithalten, den die Prominenz auf der  Royal Ascot 2018 trug. Oder haben die bei ihm bestellt? Fragen Sie ihn doch einfach, er nimmt sich auch während der Rennwoche sicherlich gerne Zeit für Sie. WISSENSWERTES Es gibt viele Worte, die das gleiche ausdrücken, lassen Sie sich nicht verwirren. Das große Ereignis, das auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden stattfindet, wird unter diesen Begriffen erwähnt: Große Woche der Internationalen Galopprennen Rennwoche Baden-Baden Rennwoche Iffezheim Große Woche Galopprennen Iffezheim KURPARK MEETING Während der gesamten Rennwoche Baden-Baden trifft man sich auf dem Kurparkmeeting vor Baden-Badens Kurhauscasino. Täglich gibt es Live Musik in der Konzertmuschel, während man in den Pagodenzelten vor dem Kurhaus mit feinen Spezialitäten Baden-Badener Gastronomen versorgt wird. Viele unserer Gäste sind froh über die Möglichkeit, abends in unserem Park dem Rummel zu entkommen und ganz gemütlich den Kulinarischen Sommer im Sophienpark zu genießen. Danach kann man frisch gestärkt ins Nachtleben eintauchen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei! PROGRAMM zum KURPARK MEETING Freitag 24.08.18 16.00-18.00 Uhr    Power of Two 20.00-23.00 Uhr   Groovin Affairs Samstag 25.08.18 12.00-14.00 Uhr    Papa Klaus und die Jazzmen 14.30-16.30 Uhr    3+4 Jazzconnection 17.00-18.30 Uhr    Acoustic Blend 20.00-23.00 Uhr   Shebeen Sonntag 26.08.18 12.00-14.00 Uhr     Böhmische Musik Karlsbad 14.30-16.00 Uhr     Salon du Jazz 16.30-17.30 Uhr     Bolz & Knecht 19.00-23.00 Uhr    Spirit of Soul Montag 27.08.18 16.00-18.30 Uhr     Acoustic Soul 20.00-22.00 Uhr    Blassportgruppe Südwest Dienstag 28.08.18 16.00-17.30 Uhr     Christin Kieu Trio 19.00-22.00 Uhr    Eric Prinzinger, Elvis Show Mittwoch 29.08.18 16.00-17.30 Uhr      Acoustic Soul 19.00-22.00 Uhr     Moritz and the Horny Horns Donnerstag 30.08.18 16.00-17.30 Uhr      Acoustic Soul 19.00-22.00 Uhr     Me and the Heat Freitag 31.08.18 16.00-18.00 Uhr      2Cool - Acoustic Duo 20.00-23.00 Uhr     Mayito Rivera & the Sons [...]

RENNWOCHE BADEN-BADEN: sehen und gesehen werden2018-08-28T17:38:30+00:00

Panoramaweg

Deutschlands schönster Wanderweg Pure Wanderlust und beste Aussichten auf dem Panoramaweg Baden-Baden Bei einer Weglänge von 42 km rund um Baden-Baden könnten Sie auf dem Panoramaweg glatt einen Marathon laufen. Wir finden den Panoramaweg allerdings so abwechslungsreich, dass man ihn besser in einzelne Wanderungen einteilt und somit für den gemütlichen Einkehrschwung genug Zeit bleibt. Ein ganz heißer Tipp ist der Forellenhof als letztes Ziel des Panoramawegs. Fangfrische Forellen werden hier richtig köstlich zubereitet, genau so wie in der idyllischen Fernsehserie, die der SWR 1965 in schwarz-weiß drehte. Sie laufen auf dem Panoramaweg immer auf entlang der Höhenlage, so dass der Blick frei über das Stadtgebiet schweifen kann. Die Wanderungen sind nicht besonders schwierig. Bei der Etappe über den Hausberg Merkur könnte man sogar viele Höhenmeter mit der Standseilbahn überwinden, anstatt in Richtung Lichtental weiter zu gehen. Oben erwarten Sie nicht nur ein atemberaubender Ausblick, sondern auch ein nettes Café und der Blick auf startende Gleitschirmflieger. Panoramawege gibt es überall. Unser Panoramaweg Baden-Baden wurde 2004 mit dem Prädikat „Deutschlands schönster Wanderweg“ ausgezeichnet. Sicherlich weil er so hervorragend ausgebaut ist und die Beschilderungen einfach zu erkennen sind, aber auch weil er durch eine ausgesprochen abwechslungsreiche Landschaft führt. Sie kommen durch Buchen- und Eichenwälder, typischen Schwarzwald mit Fichten und Tannen, vorbei an Wasserfällen und Wildgehegen. Die Aussichtspunkte auf diesem Weg müssten mal gezählt werden, das wäre eine Lebensaufgabe! Sie können uns ja mal Ihren liebsten Aussichtspunkt verraten … Sehr schön sind die einzelnen Etappen beim "Wanderkompass" beschrieben: https://www.wanderkompass.de/Deutschland/Panoramaweg-Baden-Baden.html Da der Panoramaweg Baden-Baden von der Innenstadt aus immer leicht zu erreichen ist, haben Sie bei der Wahl der Route alle Möglichkeiten. Sie können jederzeit in die Tour ein - oder aussteigen und brauchen sich vor der gesamten Länge nicht beeindrucken lassen. Wenn Sie möchten, richten wir Ihnen gerne eine Lunchbox. Bitte melden Sie den Wunsch einen Tag im Voraus an, wenn Sie die Wanderlust gepackt hat.

Panoramaweg2018-10-08T15:20:18+00:00

Oldtimer Meeting Baden-Baden

Deutschlands schönstes Oldtimer Treffen in der eleganten Kulisse Baden-Badens 13. Juli bis 15. Juli Auch an diesem Freitag,- Samstag,- und Sonntagabend haben wir unsere Parkterrasse für den KULINARISCHEN SOMMER IM SOPHIENPARK geöffnet. Nur wenige Schritte vom Oldtimer-Meeting am Kurhaus entfernt können sie also ganz in Ruhe sommerliche Köstlichkeiten auf der Parkterrasse genießen. Zum Oldtimer Meeting taucht Baden-Baden ganz in die romantische, verwegene Stimmung alter Tage ein. Dann werden die rationalen Gedanken des Alltags ersetzt durch Träumerei, Leidenschaft, Liebe und einem ausgeprägten Hang zur Freiheit. Das sind die nachvollziehbaren Entscheidungskriterien für einen Oldtimer. Mit diesem Ausdruck werden zwar in erster Linie technische Geräte bezeichnet, mitunter aber auch Dinge, die wir sympathisch ins Rampenlicht befördern wollen. Die uns eine Geschichte erzählen ohne uns zu langweilen. Letztlich verdankt ein Oldtimer seine Existenz einer zeitlosen Grundidee, die ihren Wert nicht verliert. Schauen Sie auch auf unserem Eventkalender vorbei, da finden Sie Veranstaltungsdetails. Baden-Baden ist mit der Automobilgeschichte eng verbunden, das ehemalige Holland Hotel bot für viele prominente Gäste die standesgemäße Unterkunft. Zu einer Zeit als Daimler und Maybach ihren Motor in Baden-Baden vorstellten, gastierte bereits der Hochadel in der Sophien Allee. Im angrenzenden Park ließ Großherzogin Stephanie von Baden, eine Adoptivtochter Napoleons, einen Pavillon erbauen, den sie als Sommerhaus und für Repräsentationspflichten nutzte. Heute gehört dieser Landschaftsgarten zum Hotelpark und grenzt direkt an die große Parkterrasse. Mittlerweile ist aus dem großen Grandhotel das Hotel am Sophienpark geworden. Ein gepflegtes vier Sterne Hotel mit großem Hotelpark, historischem Treppenhaus und komfortablen Zimmern. Sozusagen ein Oldtimer, der noch in der Spitzenklasse mitfahren kann, weil gewisse Grundwerte immer gefragt sind und weil die imposanten Geschichten längst vergangener Zeiten ein unvergleichliches Ambiente schaffen. Mit der feinfühligen Verbindung von Geschichte und Moderne schenkt unser "Oldtimer" Lebensgefühl. Buchungen werden am besten direkt vorgenommen, dann kann man sich ganz auf Ihre Wünsche konzentrieren und Sie erhalten den besten Tagespreis. Gerne werden auch Fahrten mit Oldtimern vermittelt, dann holt sie ein Chauffeur direkt am Eingang ab. Ganz wie in vergangenen Tagen.  

Oldtimer Meeting Baden-Baden2018-08-16T12:57:31+00:00

Rosenneuheiten-Garten auf dem Beutig

Der Rosenneuheitengarten entstand zur Landesgartenschau 1990. Die „World Federation of Rose Societies“ verlieh dem Rosenneuheitengarten die Auszeichnung „Award of Garden Excellence“. Man munkelt sogar, es handle sich um einen der bedeutendsten Rosengärten Europas und Baden-Baden sei die heimliche Rosenhauptstadt Europas. Am besten ist der Rosengarten von der Stadt Baden-Baden beschrieben: „Rosenbögen überspannen die Wege, Beete und Wiesen quellen über vor farben- prächtigen Blüten, rosenumrankte Lauben laden mit ihren bequemen Sitzbänken zum Verweilen ein, prächtige Rosen in allen Farben, egal wohin man blickt. Und dazwischen die Rosenneuheiten des aktuellen Jahres. Um diese mit der höchsten Auszeichnung Deutschlands für Rosen, der „Goldenen Rose von Baden-Baden“ zu bewerten, treffen sich jedes Jahr Rosenfreunde, Züchter und eine internationale Jury in Baden-Baden.“ Jedes Jahr können aber auch die Besucher am internationalen Rosenneuheitenwettbewerb teilnehmen und so die Lieblingsrose unter den Neuheiten zur Rose des Jahres nominieren. Am Fuße des Gartens wurde ein Amphietheater angedeutet – bitte – wirklich nur angedeutet. Zum Abschluss der Nominierung geben die Philharmoniker ein stimmungsvolles Konzert: Die Rosenkonzerte finden am Freitag, den 22. Juni und am Samstag den 23. Juni um 20.00 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 20 Euro bis 25 Euro. Die Veranstalter empfehlen warme Kleidung und eine Decke mitzubringen und gutes Schuhwerk anzuziehen. Unter der Hotline 07221 / 93 27 99 können Besucher am Veranstaltungstag ab 18 Uhr Infos über den Wetterentscheid einholen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Weinbrennersaal im Kurhaus statt.

Rosenneuheiten-Garten auf dem Beutig2018-06-14T15:23:32+00:00

Das historische Parkhotel im Zentrum der Bäderstadt

Ein Kleinod im Herzen Baden-Badens An sich hätte unser Hotel einfach nur Parkhotel Baden-Baden heißen können. Im 19. Jahrhundert wurde allerdings der Pracht-Boulevard Sophienstraße angelegt und das sollte im Namen gewürdigt werden. Die Großherzogin Stephanie von Baden hatte Anfang des 19. Jahrhunderts einen großen Teil des Sophienparks angelegt und einen Pavillon als Sommerhaus und für Repräsentationspflichten errichtet. Leider ist nicht mehr so genau überliefert, wie viele ihrer Besucher auch im damaligen Holland Hotel übernachteten, aber es werden einige wichtige Staatsgäste darunter gewesen sein. Es war noch die Zeit, bevor Dostojewski seinen "Spieler" bei uns schrieb und Tolstoi im Schatten der herrschaftlichen Bäume Ruhe suchte.   Blick in die Sophienstraße. Die Markisen und die Kuppel auf der rechten Seite gehören zum Holland Hotel (Hotel am Sophienpark)   Die Gründerin unseres Hotelparks war also keine geringere als die kaiserliche Prinzessin Stéphanie Louise Adrienne de Beauharnais, (1789 bis 1860), Adoptivtochter von Napoléon Bonaparte und Großherzogin von Baden. Sie residierte an der Seite des ihres Ehemannes Großherzog Carl in Mannheim. Zu dieser Zeit blühte Baden-Baden als Sommerhauptstadt Europas, heute würde man sagen: „the place to be“. Alles, was Rang und Namen hatte, traf sich hier zu den Konzerten, in der Spielbank oder später beim Galopprennen. Der Englische Landschaftsgarten kam zu dieser Zeit in Mode und auch heute spürt man noch diesen Stil. Zur gleichen Zeit etwa wurde die berühmte Lichtentaler Alle so angelegt, wie wir sie heute noch bestaunen können. Sie zieht sich als 2,3 km lange Parkanlage durchs Tal. Auch im neuen Schloss setze sich die Vorlebe für diesen natürlich Gartenstil durch. Sehr seltene Baumgruppen wurden in Szene gesetzt und exotische Gehölze wie die Mammutbäume gesetzt. Im milden Klima Baden-Badens gedeihen nahezu alle Anpflanzungen prächtig. Das merken wir auch in unserem Sophienpark. Jedes Jahr freuen wir uns auf den imposanten Hartriegel, der dann auch im Sonnenuntergang noch weiß leuchtet. Der knorrige Ahorn ziert schon seit jeher den kleinen Weg durch unsere Gartenanlage und man möchte ihn manchmal nach all seinen Geschichten fragen … Es gibt kein anderes Hotel in der Stadt, das so zentral liegt und gleichzeitig mit dieser natürlichen Ruhe durch den Park verwöhnt ist. Unter den Bäumen können Sie sich in Liegestühlen ausruhen oder es sich in den einzelnen Sitzgruppen bequem machen. Auf der großen Parkterrasse wird unter der Markise gerne gefrühstückt und der ein oder andere liest seine Zeitung in den großen Sofas auf der Terrasse. Unsere drei Tagungsräume öffnen zum Sophienpark, die Pausen können also bei entsprechendem Wetter immer auch unter freiem Himmel auf der großen Terrasse abgehalten werden. Spätestens dann fühlt man den Erholungswert, den ein alt gewachsener gepflegter Garten mit sich bringt und ist ganz im Parkhotel in Baden-Baden angekommen.

Das historische Parkhotel im Zentrum der Bäderstadt2018-11-14T10:55:34+00:00

Kurarchitektur in Baden-Baden

 Weinbrenner prägte die Kurarchitektur Deutschlands Baden-Badens Kurhaus ist das älteste erhaltene Kurhaus in Deutschland. Es wurde nach den Plänen des großherzoglichen Baudirektors Friedrich Weinbrenner 1822-24 im typisch neoklassizistischen Stil gebaut. Im 19 Jahrhundert nahm die Zahl der Kurgäste so schnell zu, dass viele Funktionen des Kurhauses ausgelagert werden mussten. Jetzt konnte der repräsentative Zweck eines Kurhauses mit dem gesellschaftlichen Charakter näher in den Vordergrund rücken. Die Logierzimmer wurden in die Hotels verlagert und der eigentliche Boom der großen Hotels in Baden-Baden nahm seinen Lauf. Der Zustrom von wohlhabenden Kurgästen wurde größer und so ist es kein Wunder, dass aus dem Gasthaus zum Lamm in der Sophien Allee dann 1840 unser Hotel entstand, damals unter dem Namen Holland Hotel. Von den Weinbrennergebäuden sind nur noch das Kurhaus und die Villa Hamilton in seiner unverbauten Art erhalten. Alle anderen Gebäude des großen Baumeisters unterlagen dem üblichen Wandel der Zeit. Die Villa Hamilton können sie übrigens von den vorderen Zimmern zur Boulevard Seite aus sehen. Also aus den Zimmern, die näher am Leopoldsplatz liegen und dann den Blick schräg gegenüber auf das heutige Sparkassengebäude frei geben. Merken

Kurarchitektur in Baden-Baden2018-05-23T11:19:40+00:00
Load More Posts