Hotel am Sophienpark

Schwarzwald

Schwarzwald

Der Nordschwarzwald beginnt bei Baden-Baden und hat im Stadtgebiet seinen höchsten Punkt auf der Badener Höhe mit 1002,5 Metern. Der höchste Berg im Nordschwarzwald ist die Hornisgrinde mit 1163 Metern. Sie ist eher ein lang gestreckter Bergrücken, eingerahmt vom berühmten Mummelsee und dem Skigebiet Unterstmatt.

Bei klarer Sicht kann der weite Blick auf den Pfälzer Wald bis hin zu den Alpen vergönnt sein.
Am 26. Dezember 1999 verwüstete ein ungeheurer Orkan weite Flächen dieser dunklen Wälder. Mit einem mal war nichts mehr wie vorher. Als dann der erste Schock überwunden war und eine der Ursachen für die besonder heftigen Schäden offensichtlich in der Pflege der Monokulturen lag, entschied man sich, behutsamer mit den Wäldern umzugehen. Weite Flächen sollten von nun an sich selbst überlassen werden, weil man von der Natur lernen wollte, wie sie mit den Schäden zurechtkommt. Der Erfold dieser Strategie war schnell sichtbar. Auf dem Lotharpfad oder auch dem Luchspfad kann seit diesem Unwetter das Voranschreiten der Natur besonders eindrücklich beobachten.
Mehr zum Schwarzwald und zu Ausflügen finden Sie in unserem Blog.

 

Stadtwald Baden-Baden

Im Stadtwald Baden-Badens und im Nationalpark Schwarzwald

Hauptanziehungspunkt im Stadtwald ist das Wildgehege

Mit 8578 ha besitzt Baden-Baden den größten Stadtwald Deutschlands. Etwa 420 ha davon hat die Stadt an den Nationalpark Schwarzwald Mitte/Nord abgegeben und ist rein geographisch das Tor zum Naturpark. Damit das auch sichtbar wird und die regionalen Spezialitäten in den Vordergrund gestellt werden können, wurde die Geroldsauer Mühle als großes Holzhaus errichtet. Neben Schwarzwälder Feinkost im Wirtshaus oder dem Mühlenmarkt gibt es eine interessante Dauerausstellung über die Vielfalt des Naturparks.

Besonders erwähnenswert ist das Wildgehege am Hausberg Merkur, mit Familien an Muffel-, Rot-, Dam- und Schwarzwild.
Wenn sie schon am Merkur sind, lohnt sich immer eine Fahrt mit der Merkurbahn auf die Höhe. Hier genießen Sie einen wunderbaren Ausblick und können den Gleitschirmfliegern beim Start zuschauen.

 

Erlebnispfade

Nach dem Orkan entstand der Lotharpfad zunächst als Mahnmal und mittlerweile als lebender Beweis dafür, dass die Natur an Artenvielfalt gewonnen hat. Kurze Zeit später gab es dann auch den Luchspfad, weil das Tier wieder heimisch wurde und seit 2014 einen ganzen Nationalpark Nordschwarzwald, weil man erkannt hat, wie wertvoll diese unberührten Flächen sind

 

Nationalparkzentrum Ruhestein

Für alle Naturbegeisterten bietet das Nationalparkzentrum spannende Informationen und Dokumentation zum Schwarzwald. Von hier aus lassen sich herrliche Wanderungen machen, auch die Erlebnispfade sind nicht weit entfernt.

Book here and you will automatically get the best offer.

Booking possibiliy
Your direct line to our reception desk: Call +49 72 21 – 356-0
Hier können Sie direkt buchen und sichern sich damit automatisch das günstigste Angebot.

Direkt buchen
Ihr direkter Draht zu unserer Rezeption. Rufen Sie uns an!
Tel.: +49 72 21 – 356-0